TEXAS PATTI HEBT AB

Der deutsche Pornostar Texas Patti und ihr Partner Patrick Habig haben für 2022 luftige Pläne! Die beiden arbeiten an einer Premium-Pay-Seite, die Flügel verleiht.

Anfang März soll die neue Premium-Seite von Texas Patti und Patrick Habig an den Start gehen. Für das Format »Fake Flight« suchen die beiden nach »zufälligen Paaren«, die Lust darauf haben, im Flugzeug Sex zu haben.

Für Texas Patti, das vielfach ausgezeichnete Multi-Talent mit deutschen Wurzeln und seit 2019 mit Wohnsitz in den USA, ist die Reihe ein neuer Karrierehöhepunkt. Dabei ist ihr Leben auch bisher nicht gerade arm an Höhepunkten. Erst Anfang letzten Jahres war Texas Patti beispielsweise auf einem eigenen Billboard am legendären Las Vegas Strip zu sehen.

Die ehemalige Markenbotschafterin von Beate Uhse TV blickt inzwischen auf über 500 Filme zurück und ihre Heimatstadt Münster hat sie 2019 mit einem nach ihr benannten Hamburger in einem örtlichen Restaurant geehrt.

Habig, der in Fake Flight ebenfalls zu sehen sein wird und bei der Reihe Regie führt, sagt dazu: »Nicht nur tolle Kostüme, sondern auch Witz und Charme sorgen für erotische Unterhaltung.«

Er fügt hinzu: »Wir haben eine Menge großer Filme und Reihe in Europa gedreht und produziert, aber ich habe noch nie eine solche Reihe gemacht. Es hat uns gut zwei Jahre Vorbereitungszeit gekostet. Das Schwierigste war, all die Genehmigungen zu bekommen. Es hat ein Jahr gedauert, bis wir das richtige Team hatten.«

Insgesamt so Habig, seien die Dreharbeiten für Fake Flight die bisher herausfordernsten seiner Karriere gewesen. Und bei über 50 Filmen, auf die er zurückschauen kann, will das etwas heißen.

Seine Partnerin Texas Patti allerdings meint, dass auch hierbei letztlich die Freude an der Arbeit im Vordergrund stand. »Ganz ehrlich, es war ganz leicht, da alle Darsteller so viel Spaß hatten und großartige Arbeit abgeliefert haben. Es war also einfach für ihn, die Arbeit fiel ihm leicht.«

Texas Patti kommentiert scherzhaft die Dreharbeiten für die erste Szene mit Codey Steele: »Ich war so aufgeregt, dass mir mein Höschen nass wurde, als das Flugzeug abhob.«

In weiteren Episoden werden weitere bekannte Darsteller an der Seite der VENUS-Stars zu sehen sein. So wurden bereits Szenen mit Carlotte Stokely, Nicole Kitt und Steve Holmes abgedreht. Ab März soll dann jede Woche eine neue Szene auf FakeFlight.com zu sehen sein.

Habig sagt: »Alle drei Monate planen wir eine Sonderfolge mit einer neuen  ‘Adventure Sex Scene. Mehr kann ich dazu leider noch nicht verraten, aber wir wollen uns jedes Mal überbieten.« Mit dem eigenen Unternehmen Texas Patti Productions haben die beiden sicher noch viel vor.

Quelle: Venus News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen