5 JAHRE VENUS NEWS

Die Zeit fliegt, die Jahre rauschen dahin, und unser Versuch, die deutschsprachige Erotikwelt mit Branchennews zu versorgen feiert nun seinen 5. Geburtstag. VENUS ADULT NEWS ging vor fünf Jahren an den Start, um die Branche und branchennahe Unternehmen über neue Entwicklungen, aber auch Neuigkeiten zu Sex und Erotik aus aller Welt zu informieren. Und wir sind noch lange nicht fertig.

Zwar ist die Berichterstattung coronabedingt etwas weniger ausführlich geworden, aber die VAN-Redaktion freut sich, mit dem 5. Geburtstag des Branchenportals für 2022 wieder Hoffnung auf ein Ende der Pandemie schöpfen zu können.

Denn eines ist klar: durch zahlreiche Zensurbestrebungen in zahlreichen Ländern der Welt und die Schwächung vieler Branchenteilnehmer durch die harten Coronamaßnahmen wird es eine starke Stimme und eine Plattform brauchen, auf der sich alle Mitglieder der Community informieren und vertreten sehen können. Das war das Ziel von VAN, und wir hoffen, dieses Ziel bald auch wieder umfangreicher realisieren zu können.

Wir sind angetreten, eine sehr klare Linie pro Sexpositivität, pro Sexarbeit, Lust, sexuelle Selbstbestimmung, Lebensfreude, Inklusivität, Meinungsfreiheit und Liebe zu vertreten – alles Dinge, die auch die VENUS Berlin, die große Feier der Erotik, jedes Jahr in Berlin vertritt – mit Ausnahme der letzten beiden Pandemiejahre, in denen die Messe nur digital stattfinden konnte.

Es ist nach wie vor klar, dass eine Berichterstattung mit der Linse der menschlichen Sexualität, alle Themenbereiche berührt: Gesundheit, Politik, Gesellschaft, Medien, Wirtschaft, Technologie und Unterhaltung: Sex und Erotik sind überall vertreten, wo Menschen aktiv sind.

Vor zwei Jahren schrieben wir zum dritten Jubiläum etwas, das unverändert weiter gilt: »Die Vorreiterstellung der Erotikbranche bei der Adaptierung und Durchsetzung neuer Technologien ist inzwischen weitreichend bekannt. Die Branche ist aber auch ein äußerst sensibler Seismograf für gesellschaftliche Entwicklungen: Liberale oder restriktive politische Trends machen sich unmittelbar bemerkbar und sind für viele Branchenteilnehmer teils von existenzieller Bedeutung.«

Weiter hieß es: »Der bahnbrechende Aufstieg der Sextoy-Industrie zu einer globalen Wachstumsbranche, die gewaltigen Umwälzungen in der Pornografie und Sexarbeit, die Digitalisierung der menschlichen Sexualität, die zunehmende gesellschaftliche Öffnung und Sensibilisierung für sexuelle Themen, aber auch die weltweiten Bemühungen rückschrittlicher Kräfte, die Sexualität des Menschen erneut zu zensieren, sind die großen Themen, auf deren Hintergrund wir die tagesaktuellen Meldungen an unsere Leser weitergeben, einordnen und ab und an kommentieren.«

Mit unserem zweisprachigen Medienportal wollen wir auch weiterhin Woche für Woche einer stetig wachsenden Leserschaft aus Branchenvertretern, Fachpublikum und interessierten Lesern aus aller Welt bieten. Wir glauben, es braucht diese Berichterstattung, nun mehr denn je. Wir hoffen, dass wir mit unseren Artikeln, Interviews und Porträts für Sie weiterhin interessant und unterhaltsam sein können.

Auf weitere 5 tolle Jahre mit Ihnen, liebe Leser und Leserinnen der VAN, frohes Neues Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen